Uhren

Uhren sind spätestens seit der Erfindung der mechanischen Uhr im 16. Jahrhundert neben Zeitmessern auch Statussymbole. Damals wurde der Besitz einer Taschenuhr sogar als Zeichen großen Reichtums gedeutet. Später wurden Uhren aller Art auch begehrte Sammelobjekte.
Dabei spielt zum Einen das Alter der Ihr eine Rolle, aber in erster Linie das Material und der Hersteller. Dabei sind Gehäusematerialien aus Edelmetallen wie Silber, Gold oder etwa Platin bevorzugt. Dabei steigen die die Preise gerade in Bezug aus goldene oder aus Platin bestehende Uhren zum Teil in sehr hohe Dimensionen. Sind Teile des Zifferblatts mit Diamanten oder anderen Edelsteinen besetzt, so steigert dies den Wert noch einmal.
In Puncto Hersteller werden bei Sammlern und Leuten, welche qualitativ gute und absolut zuverlässige Produkte wünschen, in erster Linie Uhren aus Schweizer und Deutscher Produktion bevorzugt. Bei den Schweizer Uhren sind vor allem Produkte von Rolex, Breitling, oder Patek Philippe begehrt, während aus deutscher Fabrikation Zeitmesser von Glashütte oder Trias weltweit begeisterte und gut zahlende Abnehmer finden.